Weingut Zimmerle wirtschaftet nachhaltig

Das württembergische Weingut Zimmerle in Korb im Remstal hat bereits 2010 seine nachhaltige Produktionsweise durch FairChoice® zertifizieren lassen und erfüllt weiterhin die hohen Anforderungen.

Dies ergab das Audit im Juli 2012.
Bei der Zertifikatsübergabe im Juli in Korb informierte sich auch der Präsident des Württembergischen Weinbauverbandes, Hermann Hohl, über das Nachhaltigkeitsprogramm FairChoice. „In Bezug auf das FairChoice®-Siegel leistet das Weingut Zimmerle erfolgreiche Pionierarbeit. Zur jetzt erfolgten Verleihung des Zertifikates gratulieren wir deshalb ganz herzlich!“
Generell ist es aus Sicht des württembergischen Weinbaupräsidenten unabdingbar, dass sich Betriebe in ihrer Wirtschaftsweise sowohl an ökonomischen als auch an ökologischen sowie an sozialen Kriterien orientieren. „Zukünftig kommt dem Thema Nachhaltigkeit sicherlich eine immer größere Bedeutung zu. Viele Weinbaubetriebe arbeiten schon heute sehr nachhaltig“, betont der Präsident. Gleichwohl könne der Zertifizierungsprozess auf dem Weg zum FairChoice®-Siegel einerseits zu sinnvollen Optimierungen im Betriebsablauf führen, andererseits aus Sicht des Verbrauchers ein durchaus interessantes Zusatzargument darstellen“.